Erick Lindgren ist broke


Erick Lindgren ist broke

Erick Lindgren ist broke
Erick Lindgren ist broke 9. Januar 2013Erick Lindgren hat in seiner Pokerkarriere beinahe $8,500,000 gewonnen. Vor dem Bankrott hat ihn das trotzdem nicht bewahrt. Während der Großteil der Pokerspieler ein besinnliches Weihnachtsfest verbracht haben dürfte, war der Jahreswechsel für den ehemaligen Full Tilt Pro Erick Lindgren weniger beschaulich. Laut dem Pokermagazin BLUFF checkte er in einer Klinik in Kalifornien ein, um sich von seiner Gambling-Sucht zu befreien. Zu heftig waren seine Verluste geworden, die er kurioserweise nicht beim Pokern anhäufte – sondern beim Wetten. Vor allem Tipps auf die NFL brachten ihn in eine finanzielle Schräglage, die den Schritt in die Klinik erzwang. Die Lage scheint ernst zu sein: Lindgren hat nicht nur sein eigenes Vermögen verzockt, sondern scheint auch bei vielen Einzelgläubigern in der Kreide zu stehen. Bei Full Tilt Poker sei er zudem mit rund zwei Millionen Dollar in den Miesen. Umso prekärer erscheint der Bankrott, da der 36-jährige seit einem Jahr Vater eines Sohnes ist. Gambling adé? Von wegen! Dies könnte auch der Grund sein, warum der Amerikaner nun seinen Kampfgeist wiederentdeckt zu haben scheint, denn die Therapie soll nur der erste Schritt zurück zur Normalität sein. Sein Plan erscheint allerdings verwegen. Nach der Therapie will er mit seiner jungen Familie ausgerechnet nach Las Vegas ziehen, um an den Pokertischen der Stadt wieder eine Bankroll auf zu bauen. Er wolle zwar nicht wieder so stark ins Turniergeschehen einsteigen wie in den letzten Jahren. Er macht aber auch keinen Hehl daraus, dass er Poker für den geeigneten Ausweg aus dem Schlamassel hält. “Ich will Turniere spielen, ich will Cash Games spielen und so erfolgreich sein, wie es nur geht. Wir werden sehen, wieviel das sein wird.” Mit jedem Gläubiger werde ein Rückzahlungsplan ausgearbeitet. Immerhin: Um Sportwetten will Lindgren zukünftig einen Bogen machen. Pokergame.pl drückt die Daumen. Kommentare geschlossen Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert. Notify a mention to this article (trackback) Interessante Artikel zu diesem Thema Zwei Pokergame-Turniere im April bei William Hill ( 6 April, 2013 ) Dusty Schmidt: Online Poker hat meine Persönlichkeit ruiniert ( 22 Februar, 2013 ) PokerRoom schließt am 19. Februar ( 14 Februar, 2013 ) Pokeranbieter des Jahres 2012: PokerStars ( 5 Februar, 2013 ) Aussie Millions: Mervin Chan gewinnt Main Event ( 3 Februar, 2013 ) Lesezeichen [+] Digg: Artikel empfehlen [+] Del.icio.us: Lesezeichen für diesen Artikel [+] Furl: Lesezeichen für diesen Artikel Meta Autor: Gregor Kategorie: Pokernews Stichworte: antonius blom pot, aussie millions 2013, größter pot, Patrik Antonius, poker pot aller zeiten

<